Blog Archives

Hier kommt Kurt in der “Arche” in Erfurt

Hier kommt Kurt (Tucholsky). Der hat so amüsante Kabarett-Lieder geschrieben und diese Texte, wo man glucksend lachen muss. Blitzgescheit und auch noch witzig. Wenn man es mal wieder hört, denkt man: Ach, das ist auch von dem!? Schon Jahre tot,

Tagged with: , ,
Posted in

Hier kommt Kurt in der “Arche”, Erfurt

Hier kommt Kurt (Tucholsky). Der hat so amüsante Kabarett-Lieder geschrieben und diese Texte, wo man glucksend lachen muss. Blitzgescheit und auch noch witzig. Wenn man es mal wieder hört, denkt man: Ach, das ist auch von dem!? Schon Jahre tot,

Tagged with: , ,
Posted in

Tucholsky im Bett, Wolfenbüttel

Kurt Tucholsky, das wohl größte Lästermaul der Weimarer Republik, wird aus der Perspektive der Frauen in Szene gesetzt. Viele davon hat er im Laufe seines Lebens in den Bann gezogen. Doch muss der Moment der Erfüllung auch für diesen Womanizer

Tagged with: , , ,
Posted in

Mit Tucholsky im Bett, Wolfenbüttel

Kurt Tucholsky, das wohl größte Lästermaul der Weimarer Republik, wird aus der Perspektive der Frauen in Szene gesetzt. Viele davon hat er im Laufe seines Lebens in den Bann gezogen. Doch muss der Moment der Erfüllung auch für diesen Womanizer

Tagged with: , , ,
Posted in

Tucholsky in Kassel

“Wenn ich tot bin, melde ich mich” Das schrieb Tucholsky seiner Frau, mit der er so wenig zusammengelebt hatte, und nach der er sich sein Leben lang sehnte. Auch in diesem Programm meldet er sich wieder zu Wort, so frisch

Tagged with: , ,
Posted in

Lerne lachen ohne zu weinen! Salzkotten

Lerne lachen ohne zu weinen! Texte und Chansons von Kurt Tucholsky Gesang, Geige, Klavier; Roswitha Dasch & Ulrich Raue Nie zuvor ging es im Kleinkunstkeller so lebendig zu wie in den zwanziger Jahren, die man als Blütezeit des deutschen Kabaretts

Tagged with: , ,
Posted in

ROTO Theater Dortmund: Der große Tucholsky Abend

“So weit ich mich erinnere, wurde ich am 09. Januar 1890 als Angestellter der Weltbühne geboren. Meine Vorfahren haben laut Miesbacher Anzeiger auf Bäumen gesessen und in die Nase gebohrt.“ Um seine Person betrieb Tucholsky gerne seine Späße und ein

Tagged with: , , ,
Posted in

Ein Panther in Berlin – Musikkabarett mit Jo van Nelson in der KÄS in Frankfurt

Kurt Tucholsky, der wohl bedeutendste deutsche Satiriker und Journalist des 20. Jahrhunderts, hatte eine große Liebe: Sein Grammophon! Diese Liebe teilt er mit dem Frankfurter Kabarettisten und Schellackplatten-Sammler Jo van Nelsen, der an diesem Abend dem Sound der Zwanziger Jahre

Tagged with: , , , ,
Posted in

Tucholsky-Kabarett, Berlin

Kurt Tucholsky – Kabarett!? Kennen Sie Peter Panther, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel oder Kaspar Hauser? Hinter diesen Namen verbarg sich Tucholsky, der Autor von “Rheinsberg” und “Schloss Gripsholm”, wenn er für die “Weltbühne” seine messerscharfen Satiren über die menschliche Natur

Tagged with: , ,
Posted in

Schloss Britz: Duo Klarton mit Tucholsky-Programm “Ideal und Wirklichkeit”

Schloss Britz präsentiert das Duo Klarton mit dem vergnüglichen Kurt-Tucholsky-Programm “Ideal und Wirklichkeit”, ein Programm, durchaus mit Tiefsinn und Tiefgang, aber eben nicht mit dem ganz bösen satirischen Biss. Es geht von den “Löchern im Käse”, der “Soziologie der Löcher”,

Tagged with: , ,
Posted in

Ältere Beiträge
Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 405 anderen Abonnenten an