Blog Archives

Theaterschiff Hamburg: Johannes Kirchberg mit Tucholsky-Chansonabend „Heute zwischen gestern und morgen“

Johannes Kirchberg begibt sich mit Kurt Tucholsky auf eine Entdeckungsreise hin zum Beginn des letzten Jahrhunderts. Und er präsentiert die immer noch aktuellen Themen in dem beeindruckenden Chansonabend HEUTE ZWISCHEN GESTERN UND MORGEN. Kirchberg singt Tucholsky, er spielt und rezitiert

Tagged with: , , ,
Posted in

Kleinmachnow u.a.: Marina Erdmann mit „Das Wetterhäuschen – Ein Kurt-Tucholsky-Programm

Die Berliner Schauspielerin und Sprecherin MARINA ERDMANN präsentiert Hintergründiges & Humorvolles des großen Satirikers und Kabarettisten Kurt Tucholsky. Ob es nun um so lebenswichtige Fragen geht wie: Was tun Frauen, bevor sie ausgehen? Wie krieg ich ne Million und ewige Lebensbuntheit?

Tagged with: , , ,
Posted in

Theater Coesfeld: Tucholsky in Schweden (Texte aus Schloss Gripsholm)

1931 erschien sein Roman „Schloss Gripsholm“, eine unbeschwerte, leichthin erzählte Sommer-geschichte, amüsant, fröhlich und idyllisch, aber nicht sentimental. Sie enthält offenbar autobiograsche Züge, denn von Ende April bis Mitte Oktober 1929 hielt Kurt Tucholsky sich mit seiner Geliebten, der Journalistin

Tagged with: , ,
Posted in

ROTO Theater Dortmund: Der große Tucholsky Abend

„So weit ich mich erinnere, wurde ich am 09. Januar 1890 als Angestellter der Weltbühne geboren. Meine Vorfahren haben laut Miesbacher Anzeiger auf Bäumen gesessen und in die Nase gebohrt.“ Um seine Person betrieb Tucholsky gerne seine Späße und ein

Tagged with: , , ,
Posted in

BüchnerBühne Riedstadt; Ursula Stampfli: „Tucholsky to go“

Die BüchnerBühne in Riedstadt ist eine feste Größe im Kulturleben. Als lebendiger Teil des Sozialwesens inszeniert das Ensemble der Theaterbühne nicht nur Stücke des Namensgebers Georg Büchner, sondern bietet auch andere Veranstaltungen für Kulturhungrige an. Kurt Tucholsky (1890 – 1935)

Tagged with: ,
Posted in

Schloss Britz: Duo Klarton mit Tucholsky-Programm „Ideal und Wirklichkeit“

Schloss Britz präsentiert das Duo Klarton mit dem vergnüglichen Kurt-Tucholsky-Programm „Ideal und Wirklichkeit“, ein Programm, durchaus mit Tiefsinn und Tiefgang, aber eben nicht mit dem ganz bösen satirischen Biss. Es geht von den „Löchern im Käse“, der „Soziologie der Löcher“,

Tagged with: , ,
Posted in

Theater im Palais, Berlin: „Kurt Tucholsky: Affenkäfig Berlin“ mit Frederike Nölting und Nicola Haase

Der Mann kannte sein Berlin. Hier geboren und aufgewachsen wurde Tucholsky zur berühmtesten Stimme der Zwanziger Jahre. Mal spöttisch, mal sentimental, mal bissig beschreibt er den Berliner Alltag. Mit Charme und Witz die Berliner Gesellschaft. Die Lebensumstände oft mit Berliner

Tagged with: , , ,
Posted in

Tucholsky Bühne Minden: „Amüsement ist fein“

Tucholskys Motto „Amüsement ist fein“ nehmen die Künstler zum Anlass, dem Stumpfsinn den Kampf anzusagen, zu lästern und zu mahnen. Satirisch, besinnlich, aber immer unterhaltsam und sehr melodisch. Es wird ein Berliner Bufett gereicht. Ein Abend der Solidarität mit Deniz

Tagged with: , , ,
Posted in

Felix-Nussbaum-Haus, Osnabrück: „Lerne Lachen ohne zu Weinen“- Kurt Tucholsky-Liederabend

Liederabend mit Roswita Dasch und Ulrich Raue in der Reihe „Jiddische Musik im Felix-Nussbaum-Haus“ „Lerne lachen, ohne zu weinen –  Kurt Tucholsky“: In der beliebten  Reihe „Jiddische Musik im Felix-Nussbaum-Haus“ findet am Freitag, 8. Dezember um 20 Uhr ein Liederabend

Tagged with: , ,
Posted in

Kurt Tucholsky: Rosen auf den Weg gestreut

Ich resigniere. Ich kämpfe weiter, aber ich resigniere. Wir stehen hier fast ganz allein in Deutschland – fast ganz allein. […] Pathos tuts nicht und Spott nicht und Tadel nicht und sachliche Kritik nicht. Sie wollen nicht hören. Dies schrieb

Tagged with: , , , , ,
Posted in Originaltexte, Tucholsky: Zum Werk