Kategorien
Originaltexte Tucholsky: Zum Werk

Theobald Tiger: Wenn der alte Motor wieder tackt

Schiebung! Schiebung! Schiebung! Schiebung!
Schiebung! Schiebung! Schiebung! Schiebung!
Wohin du siehst, wohin du guckst,
wohin du hörst, mein Lieber!
Sehr wichtig!
Wohin du trittst, wohin du spuckst,
nur Schieber! Schieber! Schieber!
Aber richtig!
Nur Noske ist uns lieb und wert,
der treibt es täglich bunter.
Wie lange noch – und Justav fährt,
die Linden rauf und runter.
Oh Publikum, ich frage bloß,
wann werd’n wir den und andere los?
Refrain:
Wenn der alte Motor wieder tackt,
wenn die Räder rollen, die Weiche knackt,
wenn der Dreher in die Hände spuckt,
wenn der Strom den Dynamo durchzuckt,
Wenn der Omnibus für’n Sechser fährt,
wenn das Grünkramfräulein uns beehrt,
wenn die olle gute Rolle wieder wie gewöhnlich schnurrt,
sitzt die Neese wieder vorne! Marke: „Neugeburt!“.
(…)
Hörprobe: Wenn der alte Motor wieder tackt (MP3)


Autorenangabe: Theobald Tiger
Komponist: Friedrich Hollaender
Gesungen von: Paul Graetz
Erstaufführung: Kabarett „Schall und Rauch“, Berlin, 8.12.1919
Notendruck: Berlin: Fürstner 1919, Schall und Rauch Nr. 3
Editionen: Kurt Tucholsky: Gesamtausgabe. Texte und Briefe. Hrsg. von Antje Bonitz, Dirk Grathoff, Michael Hepp, Gerhard Kraiker. 22 Bände, Rowohlt Verlag, Reinbek 1996ff., Band 3. Texte 1919, S. 441 ff.
Musik: »Bei uns um die Gedächtniskirche rum… Friedrich Hollaender und das Kabarett der zwanziger Jahre. In Originalaufnahmen mit Hans Albers, Wilhelm Bendow, Curt Bois, Marlene Dietrich, Blandine Ebinger, Joachim Ringelnatz, Trude Hesterberg, Werner Finck, Claire Waldoff, Heinz Rühmann, den Comedian Harmonists u.a.« (Doppel-CD). Produktion: Volker Kühn; Akademie der Künste / Edel Records-CD 0014532 TLR, 1996

Zur Textauswahl
Zur Biographie

Weitere Originaltexte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.